Was zeichnet einen Naturgarten aus?

Einen Naturgarten machen folgende Bauweisen, Materialien und Elemente zu einem besonders lebendigen und erholsamen Ort:

    • Unterschiedlich gestaltete Klein-Räume ermöglichen eine Vielzahl von Nutzungen. Hierdurch entstehen gleichzeitig unterschiedliche Pflanzenstandorte und Mikrokosmose
    • Durch organische Formen entstehen ruhige, harmonische und naturähnliche Räume
  •  
    • Durch die Verwendung heimischer (Wild-) Pflanzen wird einer Vielzahl heimischer Insekten ein Lebensraum geboten. Ein Naturgarten ist voller Leben!
    • Durch eine Pflanzenauswahl, die auf den jeweiligen Standort angepasst ist, sind die Pflanzungen langlebig und pflegeleicht
    • Wasser belebt jeden Garten, egal ob als Teich oder Bachlauf, groß oder klein
    • Wege werden offen gelassen oder aus Naturstein und Recyclingmaterial gebaut. Sie sind dadurch nicht steril und bieten auch Pflanzen und Tieren einen Lebensraum
  •  
    • Mit Trockenmauern werden Höhenunterschiede abgefangen und Beete eingefasst. Sie können gleichzeitig auch Sitzmöglichkeit und Kunstwerk sein
    • Durch die Verwendung regionaler und natürlicher Baumaterialien, wie Naturstein und Holz, werden Ressourcen geschont und Transportwege verkürzt
    • Regenwasser soll versickern können. Im Garten wird deshalb wenig Fläche versiegelt, Dächer werden begrünt und Regenrinnen enden in Versickerungsmulden